Geld und Ethik

Geld und Wasser haben einiges gemeinsam: Es braucht Wasser, um Dinge wachsen zu lassen und zum Blühen zu bringen. Wasser kann aber auch zerstörerisch wirken und großen Schaden anrichten. Genauso ist es mit dem Geld: richtig eingesetzt hilft es, Herausforderungen in unserer Gesellschaft zu bewältigen, falsch eingesetzt führt es dazu, dass soziale und ökologische Probleme verstärkt werden oder neu entstehen.

Die ethisch-nachhaltige Geldanlage setzt hier an und hat zum Ziel, das Geld in die richtigen Kanäle zu lenken. Damit Gutes entstehen kann und Schlechtes vermieden wird.

Klaus Gabriel sw

Lehrgänge

„Wissen ist Macht. Wie schief gedacht! Wissen ist wenig, Können ist König“ (Peter Rosegger).
Das Ziel von Ausbildung muss es sein, Menschen kompetent zu machen.

Lehrgänge >

Aktuell

Grüne Gentechnik - Fluch oder Segen?

Für das Jahr 2050 rechnen die Vereinten Nationen mit einer Weltbevölkerung von ca. 9,7 Milliarden Menschen – das entspricht gegenüber dem heutigen Stand einer Steigerung um etwa ein Drittel. Da bereits heute etwa 800 Millionen Menschen zu wenig zu essen haben stellt sich die Frage, wie die Weltbevölkerung in Zukunft ernährt werden kann. Insbesondere vor dem Hintergrund der erwarteten Klimaveränderungen in vielen Teilen der Erde und der damit verbundenen Unsicherheit in Bezug auf Anbaumöglichkeiten erweist sich die Grüne Gentechnik in den Augen vieler als eine Möglichkeit zur Lösung der Frage nach Ernährungssicherheit.

Weiterlesen ...
Zum Seitenanfang